***Archiv***

 

30.10.2019

In der Stadtratssitzung vom 21.10.2019 sollte unter Punkt 6 ein Antrag der Grünen auf Wiedereinführung einer Baumschutzverordnung diskutiert werden.
Auf Antrag eines SPD Stadtrates wurde dieser Punkt in den nicht öffentlichen Teil der Stadtratssitzung verschoben.

Die BI stellt die Frage, ob in Zeiten der großen Politikverdrossenheit diese Intransparenz das richtige Zeichen an die Bürger Oberasbachs ist.

 

Bis 30.10.2019

 

Am 29.04.2019 wurde die Bürgerinitiative Oberasbach gegründet. Unser Ziel ist es eine nachhaltige Infrastruktur und Stadtentwicklung zu fördern. Aktueller Anlass ist das neue Bauprojekt „ Kongress-Hotel mit Veranstaltungshalle“ in der Bachstraße.

 


 

Liebe Mitglieder und Mitstreiter,

 

wie einige sicherlich bereits aus der Zeitung oder anderweitig erfahren haben, zieht sich der Investor laut Zeitungsbericht von dem Projekt „Hotelkomplex an der Bachstraße" zurück.

Gründe waren laut Zeitungsbericht Lärmemissionen, wirtschaftliche Gründe und die Verkehrsproblematik, nicht zuletzt auch der Widerstand der Oberasbacher Bürger die sich über unsere Bürgerinitiative organisiert haben.

Wir sind natürlich erfreut, respektieren und honorieren aber die mutige und ehrliche Entscheidung von Murat Baydemir, dieses aus unserer Sicht nicht zu Oberasbach passendes Projekt "Tagungshotel" zu verwerfen.

 

Einige Fragen bleiben offen... was passiert mit dem bereits gekauften Grundstück?

Wie geht es weiter?

 

Die Bürgerinitiative Oberasbach wird sich weiterhin für die Belange der Oberasbacher Bürger einsetzten und aktiv bleiben.

Anbei zur Info der Link zum Zeitungsartikel:

https://www.nordbayern.de/region/fuerth/das-tagungszentrum-in-oberasbach-ist-geplatzt-1.9354335?searched=true

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Mitgliedern und Unterstützern, die uns so zahlreich aktiv begleiten, helfen und unterstützen ausdrücklich bedanken.

Vielen lieben Dank !!!

Ohne Ihren/euren Einsatz wäre diese Entscheidung sicherlich nicht in dieser Form gefallen.

Wir bleiben dran !!!

 


 

Offener Leserbrief der BI Oberasbach zur Stadtratssitzung am 24.07.2019

 

Einen sehr unschönen Versuch haben die Stadträte Schwarz-Böck (CSU) und Heinl (SPD) in der Stadtratssitzung am vergangenen Mittwoch unternommen, uns öffentlich in die „rechte Ecke“ zu drängen. Dabei haben wir von der Bürgerinitiative Oberasbach (BI-O) uns von „solchem“ Gedankengut von Beginn an ganz klar distanziert, was man auch erfahren hätte, wenn man einen Dialog mit uns gewollt oder gesucht hätte. Aber man bewegt sich immer noch im Stadium selbstherrlicher „Immunität“ und schiebt den Investor vor. Man läßt sich Verkehrsgutachten vorstellen, welche der „Otto-Normalbürger“ nicht einsehen darf, bei diesen aber nun auch selbst den ersten Stadträten in der Sitzung aufgefallen ist, dass diese Zahlen – trotz miserablem Ergebnis (Jahn-/Bahnhofstr.) – nicht ganz stimmen können (z.B. im Altort)! Man wirft uns vor, dass wir mit einem Hubsteiger (angeblich irreführend) signalisiert haben, wie hoch das Gebäude an dieser Stelle geplant ist (ca. 20m!). Hätte man die Auslegungsunterlagen gelesen, dann hätte man festgestellt, dass dieser ganz genau die dort geplante Gebäudehöhe abbildet. Weiterhin hat der Investor im Beisein von Herrn Schwarz-Böck dem betroffenen Gärtnereibetrieb angeboten, diesem den Strom für die durch die Verschattung notwendig werdende Gewächshausbeleuchtung zu zahlen, was man bislang (bewußt?) verschwiegen hat. Da werden noch eher Straßenparkverbote in Erwägung (Jahn-/Bahnhofstr.) gezogen, nur, dass bei einem einzigen Investor die Kassen klingeln, aber eben leider dabei nicht die Stadtkasse. Stattdessen äußert man sich nur in einem Gremium, in dem wir als BI-O kein Rederecht haben und hat noch immer nicht verstanden, dass diese BI-O nur die schlichte Konsequenz eines bereits langandauernden Unmutes vieler Bürger ist. Ein Misstrauen gegenüber dieser „Hinterzimmerpolitik“, „Gutsherrnart“ und Intransparenz. Wollt ihr in Oberasbach wirklich SO weiter machen ? – wir können es uns einfach nicht vorstellen, denn Oberasbach ist DIE Stadt, unsere Stadt, die uns sehr am Herzen liegt und uns alle verbindet.

 

Stephan Zeilinger, Chris Bloss und Dieter Ascher, Vorstände Bürgerinitiative Oberasbach


 

Aktuelles

 

  • Die BI hat am Unterasbacher Kärwaumzug mit viel guter Laune und Freude die Zuschauer unterhalten. Mit einem toll geschmückten Fuhrwerk inkl. historischer Zugmaschine, eine wahre Augenweide.

  • In der Stadtratssitzung vom 24.07.2019 wurde der BI von einzelnen Stadträten AFD ähnliche Methoden vorgeworfen. Diese Anschuldigungen sind völlig haltlos und zeigen einmal mehr, wie einzelne Stadtratsmitglieder, wenn ihnen die Argumente fehlen in Populismus verfallen und versuchen die BI in die rechte Ecke zu drücken. Wir distanzieren uns ausdrücklich von rechtem Gedankengut und werden es auch nicht zulassen, dass andere versuchen uns über diese Methoden zu verunglimpfen.

 


 

Brauchen WIR in Oberasbach...

 

  • eine Verkehrsbelastung QUER DURCH ALLE ORTSTEILE von
    100.000 zusätzlichen Übernachtungen pro Jahr ???

 

  • sowie auch noch SEMINARRÄUME FÜR 300 PERSONEN, die
    wahrscheinlich nicht ortsansässig sind ???

 

  • UND DAZU ständig zusätzliche Veranstaltungen mit ca. 1.100
    Gästen bis SPÄT IN DIE NACHT ???

 

  • NOCH einen Fitnesscenter und NOCH ein weiteres
    Restaurant, wo es doch bereits viele gute Locations gibt???

 

  • die dafür zu versiegelnden rd. 30.000 qm FLÄCHE nicht
    dringender für Natur und/oder Naherholung ???

 

  • einen MONSTRÖSEN BAUKÖRPER von mind. 160 m LÄNGE
    und bis zu ca. 22 m HÖHE ???

 

  • nicht auch weiterhin unsere HOHE LEBENSQUALITÄT (ruhig
    und doch stadtnah) ???

 


 

Daten die uns bis jetzt bekannt sind.....

 

Bauhöhe 22m + Photovoltaikanlage an der höchsten Stelle.

Länge 160m

Fläche knapp. 30.000m²

Es wird mit 100.000 ( 6facher der Einwohnerzahl Oberasbachs ) Übernachtungen gerechnet.

Restaurant ,Wellness , Fitness Personenzahl unbekannt.

Hotel 159 Zimmer.

Seminarkomplex bis zu 300Personen.

Veranstaltungshalle mit 1100 Personen in Galabestuhlung! 1200m²


 

 


 30.06.2019

 Update...

Mit den Fürther Nachrichten und dem Frankenfernsehen war auch die Presse vertreten.

Die Fürther Nachrichten wollen den Artikel auch am kommenden Donnerstag veröffentlichen.

 


 

Trotz Rekordtemperaturen kamen über 100 Oberasbacher Bürger zu unserer Infoveranstaltung und zeigten reges Interesse . Gerade der auf 21m ausgefahrene Hubsteiger, demonstrierte eindrucksvoll die Höhe des geplanten Hotelkomplexes. Bei kühlen Getränken wurden die Bürger über den aktuellen Stand informiert. Anschließend wurde noch angeregt diskutiert. Anbei noch ein paar Imprressionen...

 

 

 

 


10.06.2019

Die 3 Vorstände der Bürgerinitiative Oberasbach enthüllen das erste Großplakat